Trester

27.01.2016

Während draußen im Weinberg die Reben geschnitten werden, haben wir uns ein paar Tage dem Tresterbrennen gewidmet.

 

Unser langjähriger Freund und Winzerkollege Rolf Heidrich, der sich als Brenner einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat, hat für uns den Trester aus den besten Trauben des Jahrgangs 2015 gebrannt.

 

Die Trester, die wir seit der Ernte in einer großen Bütte gestampft und eingelagert hatten, wurden mit ordentlich Muskelkraft gelockert und in den Brennkessel gefüllt. Hierbei durften wir Rolf in diesem Jahr zur Hand gehen. In vielen einzelnen Partien wurde dann der Alkohol gebrannt.

 

Der fertige Trester wird nun von uns in kleinen Eichenfässern zum Reifen gelagert und in zwei bis drei Jahren in den Verkauf gebracht - Entweder pur oder fein abgestimmt mit Kräutern und Honig.